Ostern feiern mit Kindern

0

Fragt ihr euch auch immer vor Ostern, wie es nur so weit kommen konnte, dass der Osterhase wichtiger wurde als die Feier der Auferstehung Jesu? Osterhasen sind wohl als Deko lustig und als Schokolade lecker, aber eigentlich geht es uns doch drum, die Kinder richtige, ansteckende Auferstehungsfreude erleben zu lassen. Ein paar Tipps dazu möchte ich euch weitergeben:

1. In den Tagen vor Ostern

  •  immer ein Hit: Ostereier gemeinsam färben oder bemalen
  • Osterstrauch mit ausgeblasenen Eiern schmücken
  • Osterstriezel backen
  • Deko für den Ostertisch basteln (Relax! Originelles aus Kinderhand ist hier mindestens so gut wie künstlerisch Anspruchsvolles:))
  • Eine Osterkerze kaufen oder selbst gestalten, die dann am Ostersonntag entzündet wird
  • Eine „Rose von Jericho“ besorgen (Das is eine Wüstenpflanze, die jahrelang ohne Wasser auskommen kann und echt tot aussieht. Wenn du sie in eine Schüssel Wasser legst, kannst du zusehen, wie sie wieder zum Leben erwacht.)

2. Den Ostersonntag besonders schön gestalten

Wichtig – ich meine wirklich „besonders schön“ – nicht „perfekt“ – denn gestresst können wir gar nichts mehr genießen und unsere Kinder auch nicht.

  • Die Osternachtfeier besuchen. (Ich habe mich bei den KISI-Kindern ein wenig umgehört – mehrheitlich finden sie vor allem den Einzug mit dem Osterlicht cool und die Verwandlung des Kirchenraumes vom Dunkel ins Licht. Außerdem gefällt es ihnen, so lange aufbleiben oder so früh aufstehen zu dürfen.:))
  • Vor dem Frühstück ein fröhliches Lied für Jesus singen
  • Herausforderung an den Papa der Familie: sich einen „Osterwitz“ überlegen und alle zum Lachen bringen
  • Kindgerechte Lobpreismusik beim Essen einschalten
  • Den ganzen Tag lang den Gruß „Der Herr ist auferstanden“ und die Antwort „Er ist wahrhaft auferstanden“ verwenden
  • Nach dem Ostergottesdienst bunte Eier im Garten suchen
  • Die CD „Das unglaubliche Comeback“ anhören (vielleicht auf der Autofahrt zu Verwandten?)
  • Alle gemeinsam eins der folgenden Osterspiele spielen

3. Osterspiele

Osterkarten-Puzzle

Eine Oster-Grußkarte wird in Einzelteile zerschnitten – je nach Alter in mehr oder weniger Teile. Wie lange brauchen wir, das Puzzle wieder zusammenzusetzen? (Das lässt sich auch gut mit Gruppen spielen)

Laufspiel zur Ostergeschichte

Die Kinder bekommen die Aufgabe, möglichst viele Gegenstände aufzutreiben, die in der Ostergeschichte vorkommen. Schreibe z.B. folgende Wörter auf kleine Zettel und gib sie in eine Box: weißes Tuch, 30 Silbermünzen, Palmwedel, Kreuz, Abendmahlsbecher, Nägel, Essig, duftendes Öl, Stein, … Immer zu zweit dürfen die Kinder einen Zettel ziehen und passende Gegenstände suchen. Sind alle gefunden worden, könnte es einen kleinen Preis geben. Dann erzähle doch mit Hilfe der Gegenstände (und mit Hilfe der Kinder) die Ostergeschichte.

Wer findet zuerst…?

Zwei Kinder bekommen einen Auftrag: z.B. „Hole den größten Schokohasen!“ Sie laufen los und wer als erster mit dem größten Hasen kommt, hat gewonnen.

Mögliche Aufträge: „Hole ein grünes Ei!“, „Hole eine Ostertischdecke!“, „Hole die kleineste gelbe Blume!“ …

4. Lieder für den Ostersonntag

– Jesus für mich
– Jesus lebt
– So viele Stunden
– Lied der Maria Magdalena (Jesus lebt)

 

Ich wünsche euch von ganzem Herzen ein gesegnetes Osterfest!

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Schreib uns was du denkst

Birgit Minichmayr

Ich bin Birgit, glückliche Ehefrau und Mutter von drei ganz verschiedenen, wunderbar-einzigartigen Kindern. Ich liebe es Teil der KISI-Family zu sein, auf Tour mit „Ruth“ zu gehen und die Schöpfung Gottes in ihren liebevollen Details zu bestaunen.