Kommt, wir feiern Namenstag!

0

Dein Name ist wichtig. Deine Eltern haben ihn für dich ausgesucht. Gott ruft dich bei deinem Namen. Und irgendwann seit der Auferstehung Jesu hat ein heiliger, wunderbarer Mensch gelebt, nach dem du benannt bist. Ein Mensch, der so besonders und interessant ist, dass es toll wäre, wenn du mal Informationen über ihn/sie suchst. Vielleicht kannst du ja noch etwas lernen, er/sie ist dir ein Vorbild und gibt dir Inspiration.

Auf jeden Fall ist der Todestag dieses besonderen Menschen dein Namenstag (in der Kirche nennen wir diese Menschen Heilige und wir feiern den Todestag, weil er/sie an diesem Tag zu Jesus heimgegangen ist und das ein Grund zum Feiern ist). Vielleicht hatten deine Eltern bei deiner Taufe schon eine Intention, wer dein Namenspatron sein soll. Wenn nicht, dann kannst du ja einfach die möglichen Kandidaten im ökumenischen Heiligenlexikon anschauen und einen für dich wählen.

Namenstag zu feiern ist etwas Tolles! Er erinnert zugleich an die Taufe und an die einzigartige Beziehung zu Gott, in die du von ihm gerufen bist.

Hier folgen noch ein paar Ideen, wie du mit deiner Familie oder auch Kindergruppe feiern kannst:

  • Backe einen Namenstagskuchen (oder kaufe einen)
  • Lege den Namen mit Gummibärchen oder Smarties (oder auch aus Rosinen oder Nüssen)
  •  Stelle eine schöne Kerze zum Kuchen und entzünde sie
  • Versammle die Familie oder Kindergruppe am Tisch
  • Setze dem Namenstagskind eine selbstgebastelte Namenstagskrone auf
  • Singt gemeinsam das Namenstagslied
  • Betet für das Namenstagskind
  • Genießt gemeinsam den Kuchen und sprecht dabei über den Namenspatron, dessen gute Taten und darüber, was sein/ihr Leben für uns heute bedeuten könnte (Infos über das Leben deines Namenspatrons findest du zum Beispiel im Heiligenlexikon)
  • Falls du Katholik/in bist, wäre es super an deinem Namenstag eine Messe zu besuchen

Ich wünsche euch viel Freude bei eurer Namenstagsparty!

„Dann ruft der Hirte jedes mit seinem Namen und führt sie auf die Weide.“ (Joh 10,3)

 

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare. Schreib den ersten Kommentar!

Schreib uns was du denkst

Birgit Minichmayr

Ich bin Birgit, glückliche Ehefrau und Mutter von drei ganz verschiedenen, wunderbar-einzigartigen Kindern. Ich liebe es Teil der KISI-Family zu sein, auf Tour mit „Ruth“ zu gehen und die Schöpfung Gottes in ihren liebevollen Details zu bestaunen.